Endlich wieder ein Lauf an der Jahrhunderthalle

    

Die Sonne schien, der Wind wehte und gute Laune bei allen Beteiligten. Bessere Bedingungen hätte man sich für den ersten Lauf nach der Corona-Pause nicht wünschen können. Nach der offiziellen Begrüßung hieß es dann: „Auf die Plätze, fertig, los!“ Mädchen und Jungen der Hilda-Heinemann-Schule, Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule, Werner-von-Siemens-Schule, Pestalozzi-Schule und Janusz-Korczak-Schule stellten sich in zwei Altersgruppen dem sportlichen Wettkampf. Unter tosendem Applaus und lauten Anfeuerungsrufen liefen sie 1000m im Westpark. Ihre Pausen konnten sie sich mit Sportspielen oder einem Besuch auf dem nahegelegenen Spielplatz verkürzen. Für den anschließenden Staffellauf hatten einige Schüler:innen noch genügend Energie, um für ihre Schule anzutreten. Ein weiterer Höhepunkt war der abschließende kleine Lauf, an dem alle Interessierten teilnehmen konnten. Auch hier sorgten Zuschauer:innen für eine fröhliche Wettkampfatmosphäre. Bei der Siegerehrung begleiteten Jubel und Freudenschreie die Übergabe der Urkunden und Medaillen. Die letzten Worte hatten dann zwei Schüler der JKS in ihrer spontan angekündigten Rede. Sie bedankten sich für das Erscheinen der zahlreichen Teilnehmer:innen und die fairen Wettkämpfe. Dem können wir uns nur anschließen. Bis zum nächsten Jahr.

              

              

              

              

                   

                   

         

     

 Zurück     Startseite