Feuer im Keller von Haus B 

 

 

Am Mittwoch Morgen, 28.1.2014, wurden Schüler und Lehrer durch einen Feueralarm aufgeschreckt. Die Hofpause hatte gerade begonnen, da schrillte der Alarmton durch die Gebäude. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich schon viele Schüler auf dem Pausenhof, die nun schnell zum Schulhof vom Haus A geleitet wurden. Diszipliniert und zügig, aber sehr ruhig, räumten die noch in der Schule befindlichen Klassen das Gebäude. Da hatten sich die zahlreichen Räumungsübungen in der Vergangenheit bezahlt gemacht. Auf dem Sammelplatz vor dem Haus A trafen sich alle wieder und warteten. In kürzester Zeit traf die Feuerwehr ein, die schnell den Brandherd im Haus B ausmachte, das Gebäude absicherte und den Brand löschte. Nun stand fest, in einem Teil des Kellers war ein Feuer ausgebrochen und der Rauch zog ins Treppenhaus. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Während die Feuerwehr und Polizei die Brandstätte untersuchten, verweilten Schüler und Lehrer in den verbliebenen Räumen, wie z.B. der Turnhalle oder dem ehemaligen OGS-Gebäude. Nach und nach gab die Einsatzleitung Teile des Hauses B wieder frei, so dass einzelne Klassen in ihre Räume zurückkehren konnten. Pünktlich zur Mittagszeit nahmen die Schüler wie gewohnt ihr Essen ein, wenn auch für einige in der ungewohnten Umgebung des Speisesaales. Langsam kehrte wieder Schulroutine ein. Dennoch wird dieser Tag allen lange in Erinnerung bleiben. Ein großes Kompliment gilt den Schülern, die sich trotz der Aufregung und Anspannung ruhig verhielten und die Anweisungen befolgten. Den Einsatzkräften  sagen wir ein Dankeschön für ihr schnelles und tatkräftiges Handeln.

 

 Zurück                   Startseite